Golfparcs Migros
Migros Golfparks
Golf für alle

Migros Junior Major

Logo Migros Junior Major

Seit mehr als zehn Jahren ist die Turnierserie Migros Junior Major ein Renner bei den Schweizer Nachwuchsgolfern. Teams aus der ganzen Schweiz treten gegeneinander an und kämpfen um Ruhm und Ehre, aber auch um das grosszügige Preisgeld von CHF 13‘000 für die Juniorenkassen. Was der Ryder Cup für die internationalen Pros, ist das Migros Junior Major für die Schweizer Golfjugend.

MJM Pokal geht erstmals in die Westschweiz:

Wallenrieder Junioren triumphierten

Die Erwartungen der 48 jungen Golferinnen und Golfer aus sechs verschiedenen Golfclubs war gross, als sie am letzten Samstag im Golfpark Moossee zum Final das Migros Junior Majors (MJM) antraten. Jeder versuchte in Foursome- und Einzelmatchplays einen Punkt für sein Team zu erkämpfen. Am erfolgreichsten waren dabei die Junioren aus der Westschweiz vom Golfclub Wallenried. Sie gewannen mit hervorragenden 8 Punkten klar vor dem GC Schönenberg (6) und GC Enntesee (5.5).

Die Bedingungen waren hervorragend für die Junioren, die sich am Migros Junior Major jeweils fast wie ihre grossen Vorbilder am Ryder Cup fühlen. Alle und vor allem jene, die am Morgen Foursome- und am Nachmittag Einzelmatchplay spielten, hatten diesmal jedoch noch einen zusätzlichen Gegner, nämlich die Hitze. Wasser und Eis zum Kühlen wurden von den Organisatoren in grossen Mengen verteilt. Am Nachmittag wurden die Spieler zum Glück tatkräftig von ihren Caddies unterstützt, eben wie am grossen Ryder Cup.
Mit der Hitze offenbar am Besten zurecht gekommen ist das Wallenrieder Team. Der Teamcaptain Simon Morris war jedenfalls mächtig stolz auf die Leistung seines Teams und die Junioren freuten sich gewaltig den Pokal erstmals in die Westschweiz mitzunehmen.

Super Stimmung
Die Junioren waren sich einig: „Es herrschte eine super Stimmung und es war mega spannend bis zum Schluss.“ Rolf Weiss, der Juniorencaptain der Schönenberger Junioren, wundert sich nicht, dass das MJM das beliebtesten Junioren Golfturnieres der Schweiz ist und erklärte: „Die Spielform am MJM mit den verschiedenen Handicapkategorien macht die Teilnahme für die Junioren zu einem einzigartigen Team-Erlebnis. Im Gegensatz zum Interclub können am MJM Junioren aller Spielstärken mitmachen und sich untereinander messen.“ Rolf Weiss ist unwahrscheinlich stolz auf den Erfolg „seiner“ Junioren und macht im gleichen Atemzug auch ein grosses Kompliment der Migros und Anne-Marie In-Albon und ihrem OK-Team.

Tipps von Martin Rominger
Die Caddies überhäuften den Profigolfer Martin Rominger mit Fragen, als er vor der Putting Competition mit ihnen auf dem Puttiggreen trainierte. Martin freute sich über die Begeisterung der Junioren und gab ihnen viele Tipps rund ums Putten und machte mit den Junioren diverse Übungen. Danach verfolgte er die Junioren auf dem Platz und freute sich über den Kampf- und den Teamgeist der Spieler.
Die Caddies dürfen jeweils ihr Können bei der grossen Putting Competition unter Beweis stellen. Die Waldkircher Junioren waren mit Abstand die besten Putter, belegten sie doch die Ränge eins bis drei. Tim Huttiger gewann die Putting Competition vor seinen Teamkollegen Elia Nüesch und Ian Nüesch. Den vierten Rang belegte Nina Plocher, GC Ennetsee.

Rangliste Finale Migros Junior Major 2016

Sponsoren